Newsletter abonnieren

Themenfilm Gehirn & Ernährung

In jedem Organ sind die Interaktionen zwischen den Zellen von großer Bedeutung! Jedoch sind diese Interaktionen nirgendwo so lebenswichtig wie im Nervensystem. Damit diese Interaktionen optimal verlaufen können, benötigen wir chemische Substanzen. Die Herstellung dieser Substanzen hängt unmittelbar mit der Aufnahme, Resorption und Verarbeitung verschiedener Nahrungsmittel ab. Sowohl die Menge, als auch die Qualität unserer Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle!

Der Themenfilm Gehirn & Ernährung  erläutert diese Zusammenhänge und geht darüber hinaus auf folgende Aspekte ein:

  • Altern und krank werden: Wahrheit oder Mythos. Wir müssen Paradigmen ändern!
  • Zusammenhang von Ernährung auf Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Krebserkrankungen, Depressionen, Parkinson, Demenz, MS etc.
  • Über die Darmbakterien bis zu den Neurotransmittern und Hirnfunktionen.
  • Auswirkungen von genmanipulierten Nahrungsmittel und die Entstehung chronischer subklinischer Entzündungen, Veränderung der Blut-Hirn-Schranke-Durchlässigkeit und degenerative Hirnprozesse
  • Haben unsere Nahrungsmittel noch ausreichend Nährstoffe für uns?
  • Worauf hat unser Gehirn Appetit?
  • Epigenetik: wie sich die Ernährung auf unsere Gene auswirkt 
  • Ist unser Gehirn Opfer der Genmanipulation unser Nahrungsmittel? 
  • Gesund altern – und wie können wir unser Gehirn gesund ernähren?

Themenfilm Gehirn & Schmerzen

Schmerzen sind der häufigste Grund für Arztkonsultation in den meisten fortgeschrittenen Ländern. Sie sind ein Hauptsymptom bei vielen Erkrankungen und können signifikant in die Lebensqualität und allgemeine Funktionsweise eines Menschen eingreifen. Psychologische Faktoren wie soziale Unterstützung, Kontext, Aufregung oder Ablenkung, Glauben, Erwartungen u.a. können die Intensität und/oder Unannehmlichkeiten der Schmerzen deutlich modulieren.

"Schmerz ist eine Sache, an die man nicht denkt, wenn man sie nicht hat ......
aber ..... wenn man sie hat, denkt man an nichts Anderes!"

  • Der Themenfilm Gehirn & Schmerzen  geht auf folgende Aspekte ein:
  • Anatomo-physiologische und molekuläre Grundlagen der Schmerzentstehung
  • Schmerzleitung: periphere und zentrale Schmerzwege 
  • Genetische Neigung und Umweltfaktoren versus Schmerzen
  • Angeborene Analgesie, Diffuse Analgesie, Diffuse Hyperalgesie, Allodynie
  • Subjektivität der Schmerzen
  • Erwartung und Schmerzen
  • Schmerzarten: periphere, zentrale und infolge funktioneller Störungen
  • Lokalisierte, projizierte, ausstrahlende und psychogene Schmerzen 

Prof. Dr. (BRA) Nelson Annunciato

Prof. Dr. (BRA) Nelson Annunciato ist Neurowissenschafter und als Dozent europaweit tätig. Lehrender der UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (Division for Learning and Learning Disorders, Institut for Psychology, Department for Psychology and Medical Sciences)  in Hall in Tirol.

www.nelson-annunciato.com

Vorschau:
Gehirn und Ernährung