Newsletter abonnieren

Digitale Helfer der Zukunft (Schwerpunkt ORF Bühne Donnerstag)

An diesem Tag präsentieren wir digitale Helfer, die uns im Alltag das Leben erleichtern sollen. Anwendungen von Künstlicher Intelligenz, diverse Apps, Cloudanwendungen, Robotic Systeme und vieles mehr. Gezeigt werden Tools, die bereits existieren oder auch erst in Entwicklung sind.

Wir wollen diese Entwicklungen kritisch hinterfragen, Themen wie Ethik und Werte beleuchten, Chancen und Gefahren abwägen.

Machen Sie sich selbst ein Bild, gestalten Sie die Zukunft mit.

Haben Sie einen Beitrag zu diesem Thema? Schreiben Sie uns, nutzen Sie unser Anregungsformular: https://www.integra.at/anregungen

Instahelp - Psychologische Beratung Online

Mal schnell per Mail vom Psychologen Rat einholen - das ist mit dem Angebot der Grazer E-Health Plattform Instahelp möglich. Doch bei ernsten psychischen Problemen oder Erkrankungen ist derzeit noch der Gang in die Ambulanz oder eine Psychotherpie angesagt.

youtoo.help - Angehörigenhilfe modern & praktisch organisieren

Hilfe im Team zu organisieren, ist oft gar nicht so einfach. Gerade wenn es um die langfristige Betreuung von Angehörigen geht, ist diese Koordinationsaufgabe aber zentral, damit nicht alles an einer Person hängenbleibt. Mit youtoo.help lässt sich diese Aufgabe wesentlich vereinfachen - und das jetzt sogar als mobile App am Handy oder Tablet.

TEXIBLE Wisbi – mehr Sicherheit in der Pflege

TEXIBLE Wisbi ist eine intelligente Betteinlage die automatisch einen Alarm abgibt sobald sich die betreute Person auf einer nassen Unterlage befindet oder das Bett verlässt. Die innovative Alarmierung ermöglicht eine gezielte Pflege. Im stationären Bereich ergibt sich dadurch eine physische und psychische Entlastung des Pflegepersonals und der zu pflegenden Person. Im Rahmen der häuslichen Pflege bleibt Ihnen und Ihren liebsten mehr Erholung insbesondere in der Nacht und somit auch mehr Energie für den Folgetag. Die Betteinlage ist bei 95 ° waschbar, das System ist in wenigen Minuten einsatzbereit.
Weitere Informationen über das 2019 vom IÖB für Innovation preisgekrönte Produkt unter http://www.georgegger.at/texible .

"Künstliche Intelligenz kennt keine Werte" Sarah Kriesche

Zukünftige Technologien kritisch hinterfragen und Themen wie Ethik, soziale Verantwortung, Würde, Diskriminierung, psychische Unterstützung für den Menschen, die Frage "Übergibt der Angehörige die Verantwortung an die Technik", Offenlegung von Algorithmen und vieles mehr wird Ö1 Redakteurin in ihrem Beitrag ansprechen.

Arbeitstitel, Details folgen;

WheelSim VR

Der Simulator WheelSim VR will RollstuhlfahrerInnen mittels virtueller Realität helfen, das Rollstuhlfahren zu trainieren, um gefährliche Verkehrssituationen zu meistern.

Mit dem Simulator, der auf elektrisch angetriebene Rollstühle zugeschnitten ist, soll das Selbstbewusstsein und die kompetente Handhabung gestärkt und so die Sicherheit von Betroffenen, aber auch anderen VerkehrsteilnehmerInnen und betreuenden Personen erhöht werden.

Gaming mit der IntegraMouse Plus

Menschen mit Einschränkungen erleben auch im Gaming Bereich eine Vielzahl an Barrieren und sind oft vom Videospielen ausgeschlossen. Dabei bietet gerade die digitale Welt Möglichkeiten, Einschränkungen zu überwinden und Erfahrungen zu machen, die in der Realität nicht möglich sind.

Umso erfreulicher ist, dass Microsoft diese wichtige Zielgruppe erkannt hat und für GamerInnen mit Einschränkungen 2018 den Xbox Adaptive Controller herausgebracht hat. Der Xbox Adapter ist zu 100% kompatibel mit der IntegraMouse Plus, die als Joystick angeschlossen werden kann.

Home Care Robot

Der Home Care Robot macht den Alltag dank künstlicher Intelligenz so einfach wie nie. Er navigiert autonom durch die Wohnung und sorgt durch seine intuitive Sprachsteuerung für mehr Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. Die integrierte Gesundheits-App VitaDock+ und die Notfallvorrichtung sorgen zudem für mehr Sicherheit – für einen selbst und für Angehörige.

Der Home Care Robot bietet Funktionen wie vereinfachten Kontakt mit der Familie oder Freunden via Videotelefonie, Entertainment wie z.B. mit Videos, Musik oder Spielen, ein eingebautes Notruf Signal welches per Sprachbefehl oder Knopfdruck an hinterlegte Kontakte abgesetzt werden kann oder eine integrierte Gesundheitskontrolle. 

Nika - Bericht aus einem Forschungsprojekt

Im Projekt NIKA werden generische „Interaktionsmuster“ für die Mensch-Roboter-Interaktion entwickelt. Ein „Interaktionsmuster“ ist ein definiertes Interaktionsverhalten des Roboters mit einem bestimmten Interaktionsziel in einer bestimmten Situation. Ziel des Projektes ist es, die Interaktion insgesamt zu einem positiven und sozialen Erlebnis zu machen. Hierzu werden verschieden Interaktionsmuster zusammengestellt und exemplarisch in eine Roboterplattform implementiert und getestet. Abhängig von dem Bedürfnisprofil des Nutzers, seinem Unterstützungsbedarf und dem erkannten Kontext wird das passende Muster für die Situation ausgewählt. Die Muster können in verschiedenen Roboterplattformen verwendet werden.

Dialog care - Der Digitale Schutzengel

Die Dialog care Dienste bilden ein einzigartiges digitales Assistenzsystem. Es besteht aus einer innovativen Sicherheitsuhr, der dazugehörigen Software & einer userfreundlichen Smartphone App.

Die Dienste umfassen ein Alarmierungssystem für zuständige Organisationen oder Angehörige, eine Gedächtnisstütze für den Alltag, eine frei definierbare Schutzzone für Menschen mit Demenz, und die Möglichkeit mit der Sicherheitsuhr Nachrichten zu versenden und zu telefonieren.

Docs in Clouds - Telemedical Service

Durch Telekonsultation kann der Arzt seinen Patienten jederzeit flexibel aus "aus der Ferne" medizinisch betreuen. Dabei sprechen Arzt un Patient nicht nur über Video-Telefonie miteinander, sondern werden dem auch notwendige oder relevante Vitalparameter (wie in etwa Puls, Atemfrequenz, Blutdruck, EKG, etc.) manuell oder automatisch in Echtzeit übermittelt. So kann er sich ein ganzheitliches Bild von seinem Patienten machen und direkt behandeln.

meinPAUL - Intelligentes Wohnen für Jung und Alt

Mit der Lösungsplattform präsentieren wir ein Werkzeug, mit dem Organisationen ihr individuelles PAUL-System zusammenstellen können. Dabei können sie bereits bestehende Funktionen auswählen,, eigene Funktionen und Dienstleistungen einpflegen oder externe Partner anbinden. Die Oberfläche kann Ihren unternehmensspezifischen Vorgaben  angepasst werden.

Die Lösungsplattform richtet sich an alle Unternehmen, die ihren Kunden im Bereich Smart Home und unterstütztes Leben einen Mehrwert bieten möchten.

Memocorby - Digitalisierung in der Logopädie

Alle 20 Minuten erleidet ein Mensch in Österreich einen Schlaganfall. Die Zahl der Demenzkranken liegt in Österreich bei 110.000. Memocorby ist das erste digitale und barrierefreie Lerntool, das mit multi-sensorischen Lernreizen PatientInnen hilft Sprache (wieder-) zu erlernen.

Interessiert?  www.memocorby.com

Robotise - JEEVES

Die Firma Robotise entwickelt und vermarktet Service-Roboter für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das Kernbestreben liegt auf der Lösung von Alltagsherausforderungen, wo Servicerobotik einen großen Nutzen erzielen kann – wie Service-Leistungen verbessern, Personal entlasten, Fachkräftemangel ausgleichen und Kunden neue Möglichkeiten eröffnen. 

JEEVES, der hochmoderne Roboter von Robotise, eignet sich perfekt für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen. 

 

Projekt ARCHES

Museen sind öffentlicher Raum, unser kulturelles Erbe. Leider sind gerade diese Räume oft wenig inklusiv gestaltet – besonders für blinde und sehbeinträchtigte Menschen. Das in Wien ansässige Forschungszentrum VRVis generiert semi-automatisch Tastreliefe aus 2D Kunstwerken und macht sie mit einem Multimedia-Guide zugänglicher.

Ein Projekt der VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH.

RAST Solutions

Das Start-Up Unternehmen RAST Solutions GmbH, revolutionieren die 24h-Betreuung. RAST Solutions unterstützt Betreuer die keine Deutsch-Kenntnisse besitzen. Sie stellen den Betreuern eine Kommunikationsoberfläche zur Verfügung, die über Symbole und Mehrsprachigkeit, die Menschen unterstützt.

A1 Smart Home

Das A1 Smart Home bietet die einzigartige Möglichkeit sämtliche Funktionen Ihres Wohnbereiches zentral über eine einfach zu bedienende, übersichtliche App zu steuern. Mit dem A1 Smart Home Gateway wird es Ihnen ermöglicht Geräte und Smart Home Zubehör von verschiedensten Herstellern in einem Netz zu verbinden und zentral zu verwalten!

 

 

Fotoausstellung "21+3 ... vierundzwanzig Frauen, ein Thema"

Drei Frauen, die mit Down-Syndrom leben. 21 Frauen, die Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom sind oder als Sonderpädagogin, Hebamme, Therapeutin, Familienberaterin, Journalistin oder Juristin arbeiten. 24 starke Frauen erzählen in den Bildern von Fotografin Antje Wolm ihre persönlichen Geschichten.

Ein Projekt des Vereins Familiennetzwerk Down-Syndrom.