Newsletter abonnieren

Digitale Helfer der Zukunft (Schwerpunkt ORF Bühne Donnerstag)

An diesem Tag präsentieren wir digitale Helfer, die uns im Alltag das Leben erleichtern sollen. Anwendungen von Künstlicher Intelligenz, diverse Apps, Cloudanwendungen, Robotic Systeme und vieles mehr. Gezeigt werden Tools, die bereits existieren oder auch erst in Entwicklung sind.

Wir wollen diese Entwicklungen auch kritisch hinterfragen, Themen wie Ethik und Werte beleuchten, Chancen und Gefahren abwägen.

Machen Sie sich selbst ein Bild, gestalten Sie die Zukunft mit.

Haben Sie einen Beitrag zu diesem Thema? Schreiben Sie uns, nutzen Sie unser Anregungsformular: https://www.integra.at/anregungen

ABENA Nova | Digitales KONTINENZMANAGEMENT (Donnerstag - 9:15 und 13:45)

ABENA Nova ist das weltweit erste intelligente Inkontinenzprodukt für den täglichen Gebrauch, basierend auf einer tragbaren Sensortechnologie. ABENA Nova ist das Resultat der Verbindung von innovativer Technologie, langjährigem Expertenwissen über Inkontinenz und qualitativ hochwertiger Produkte. Durch die in der Vorlage integrierten Sensoren wird die Flüssigkeitsmenge erfasst und über einen angebrachten Clip an das Smartphone der Pflegekraft gesendet. Diese kann daraufhin einsehen, bei welchem Bewohner ein Wechsel des Inkontinenzproduktes notwendig ist. Das verbessert die Lebensqualität von Betroffenen und Pflegepersonen durch eine individuelle, würdevolle und effiziente Pflege. Weitere Informationen ab März 2020 auf www.abena.at und von 22. bis 24. April im Rahmen der Österreich-Premiere von ABENA Nova auf den Ständen F52 und A525 auf der INTEGRA 2020. 

A1 Smart Home (Donnerstag - 9:30 und 13:15)

A1 Smart Home bietet Ihnen eine Komplettlösung aus Sicherheits- und Komfortleistungen und ist somit weit mehr als nur ein Alarmsystem oder eine smarte Lichtsteuerung. Mit nur einer App steuern Sie ihr gesamtes zu Hause ganz bequem von unterwegs oder daheim. Die App informiert Sie, wenn etwas Unerwartetes passiert – so können Sie sofort reagieren. Ein kurzer Blick in die A1 Smart Home App und Sie wissen sofort und live, dass es Ihrem Zuhause gut geht. 

RAST Care (Donnerstag - 9:45 und 15:45)

RAST Care steht für die Revolution im Pflegebereich, vor allem in der häuslichen 24h Personenbetreuung.  Wir haben eine symbolbasierte App entwickelt, die Sprachbarrieren zum einen durch Bilder und zum anderen durch zweisprachige Anzeigen überwindet.

Mit einfachen Symbolen kommunizieren und verstehen sich die pflegebedürftige Person und die fremdsprachige PersonenbetreuerIn.

Mit der RAST Care unterstützen Sie pflegebedürftige Angehörige im Pflegealltag und ermöglichen ihnen zuhause in Würde alt werden zu können. 

Instahelp - Psychologische Beratung Online (Donnerstag - 10:00 und 15:00)

Egal ob Partnerschaftsthemen, stressbedingte Überlastung oder Angstzustände. Per Smartphone, Tablett oder PC stehen Ihnen bei Instahelp jederzeit erfahrene PsychologInnen für ein offenes Gespräch zur Verfügung. 24 Stunden, 7 Tage die Woche erreichbar, anonym und komplett standortunabhängig nutzbar.
Angepasst an Ihre Lebens- und Jobsituation, nicht umgekehrt.

NIKA - Bericht aus einem Forschungsprojekt (Donnerstag - 10:15)

Im Projekt NIKA werden generische „Interaktionsmuster“ für die Mensch-Roboter-Interaktion entwickelt. Ein „Interaktionsmuster“ ist ein definiertes Verhalten des Roboters mit einem bestimmten Ziel in einer bestimmten Situation. Ziel des Projektes ist es, die Interaktion insgesamt zu einem positiven und sozialen Erlebnis zu machen. Hierzu werden verschiedene Interaktionsmuster zusammengestellt und exemplarisch in eine Roboterplattform implementiert und getestet. Abhängig von dem Bedürfnisprofil der NutzerInnen, ihrem Unterstützungsbedarf und dem erkannten Kontext, wird das passende Muster für die jeweilige Situation ausgewählt. Die Muster können in verschiedenen Roboterplattformen verwendet werden.

Fearless - Der intelligente Sturzsensor (Donnerstag - 10:30)

Mit fearless, dem intelligenten kontaktlosen Sturzsensor, wird die Zukunft assistiver Technologien in der Pflege bereits heute zur Realität.

Basierend auf innovativer 3D-Sensor-Technologie vereint fearless bisherige Sturzerkennungs- und Sturzpräventionsmaßnahmen in einem einzigen System. Der intelligente Sturzsensor erkennt nicht nur Stürze, sondern hilft auch, Stürze durch präventive Maßnahmen zu vermeiden. 

Im Gegensatz zu gängigen Technologien erlaubt der 3D-Sensor zudem vollständige Bewegungsfreiheit im Raum und alarmiert erst dann, wenn es erforderlich ist. Der Einsatz von fearless schenkt älteren Menschen daher nicht nur mehr Sicherheit und Selbstständigkeit im Alltag, sondern auch dem Pflegepersonal wieder mehr Zeit für die persönliche Pflege.

 

 

Sphery - Der Exercube (Donnerstag - 10:45 und 16:15)

Sphery ist ein in Zürich ansässiges Fittech-Startup, das sich auf die forschungsbasierte Entwicklung von hochmotivierenden Fitness Game Settings spezialisiert hat.

Mit ihrer interdisziplinären Expertise, ihrem einzigartigen Dual Flow Ansatz und einem nutzerzentrierten Design, revolutionieren sie den Fitness Markt und leisten einen Beitrag zur physischen und mentalen Geundheit der heutigen "Digital Native" Gesellschaft.

Um die Fitness Ergebnisse zu maximieren, passt sich die Challenge der Performance an, während man in ein ansprechendes und motivierendes Erlebnis eintaucht.

youtoo.help - Angehörigenhilfe modern & praktisch organisieren (Donnerstag - 11:00 und 14:30)

Hilfe im Team zu organisieren, ist oft gar nicht so einfach. Gerade wenn es um die langfristige Betreuung von Angehörigen geht, ist diese Koordinationsaufgabe aber zentral, damit nicht alles an einer Person hängenbleibt. Mit youtoo.help lässt sich diese Aufgabe wesentlich vereinfachen - und das jetzt sogar als mobile App am Handy oder Tablet.

TEXIBLE Wisbi – mehr Sicherheit in der Pflege (Donnerstag - 11:15 und 16:45)

TEXIBLE Wisbi ist eine intelligente Betteinlage die automatisch einen Alarm abgibt, sobald sich die betreute Person auf einer nassen Unterlage befindet oder das Bett verlässt. Die innovative Alarmierung ermöglicht eine gezielte Pflege. Im stationären Bereich ergibt sich dadurch eine physische und psychische Entlastung des Pflegepersonals und der zu pflegenden Person. Im Rahmen der häuslichen Pflege bleibt Ihnen und Ihren Liebsten mehr Erholung, insbesondere in der Nacht und somit auch mehr Energie für den Folgetag. Die Betteinlage ist bei 95 ° waschbar, das System ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

Docs in Clouds - Telemedical Service (Donnerstag - 11:30)

Durch Telekonsultation kann der Arzt/die Ärztin die PatientInnen jederzeit flexibel "aus der Ferne" medizinisch betreuen. Dabei sprechen Arzt/Ärztin und PatientIn nicht nur über Video-Telefonie miteinander, es werden auch notwendige oder relevante Vitalparameter ( wie z.B. Puls, Atemfrequenz, Blutdruck, EKG, etc.) manuell oder automatisch in Echtzeit übermittelt. So kann sich der Arzt bzw. die Ärztin ein ganzheitliches Bild von ihren PatientInnen machen und direkt behandeln.

WheelSim VR (Donnerstag - 11:45)

Der Simulator WheelSim VR gibt RollstuhlfahrerInnen mittels virtueller Realität die Möglichkeit, das Rollstuhlfahren zu trainieren, um gefährliche Verkehrssituationen zu meistern.

Mit dem Simulator, der auf elektrisch angetriebene Rollstühle zugeschnitten ist, sollen das Selbstbewusstsein und die kompetente Handhabung gestärkt und so die Sicherheit von Betroffenen, aber auch anderen VerkehrsteilnehmerInnen und betreuenden Personen erhöht werden.

Robotise - JEEVES (Donnerstag - 12:00 und 16:30)

Die Firma Robotise entwickelt und vermarktet Service-Roboter für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das Kernbestreben liegt auf der Lösung von Alltagsherausforderungen, wo Servicerobotik einen großen Nutzen erzielen kann – wie Service-Leistungen verbessern, Personal entlasten, Fachkräftemangel ausgleichen und KundInnen neue Möglichkeiten eröffnen. 

JEEVES, der hochmoderne Roboter von Robotise, eignet sich perfekt für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen. 

Dialog care - Der Digitale Schutzengel (Donnerstag - 12:15 und 15:15)

Die Dialog care Dienste bilden ein einzigartiges digitales Assistenzsystem. Es besteht aus einer innovativen Sicherheitsuhr, der dazugehörigen Software & einer user-freundlichen Smartphone App.

Die Dienste umfassen ein Alarmierungssystem für zuständige Organisationen oder Angehörige, eine Gedächtnisstütze für den Alltag, eine frei definierbare Schutzzone für Menschen mit Demenz und die Möglichkeit, mit der Sicherheitsuhr Nachrichten zu versenden und zu telefonieren.

"Künstliche Intelligenz kennt keine Werte" - Sarah Kriesche (Donnerstag - 12:30)

Zukünftige Technologien kritisch hinterfragen und Themen wie Ethik, soziale Verantwortung, Würde, Diskriminierung, psychische Unterstützung für den Menschen, die Frage "Übergeben die Angehörigen die Verantwortung an die Technik", Offenlegung von Algorithmen und vieles mehr wird Ö1 Redakteurin Sarah Kriesche in ihrem Beitrag ansprechen.

Bereits während ihres Studiums der Veterinärmedizin absolvierte Sarah Kriesche bei Viktor Handlos (ORF) eine zweijährige Sprech- und Stimmausbildung. Daneben arbeitete sie in der Computerbranche, wo sie die C und C++-Seite der IT kennenlernte. Der Zufall führte sie zum Radio, die Liebe zum Medium ließ sie bis heute dort bleiben.

Mittlerweile liegt der Fokus ihrer Beiträge auf technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft. Für die Ö1 Sendungen "Matrix", "Digital Leben", "Radiokolleg" sowie "Wissen aktuell" und die Journale begleitet Sarah Kriesche die Fortschritte der IT in Industrie, Wirtschaft, Forschung und Politik.

Home Care Robot (Donnerstag - 13:00 und 16:00)

Der Home Care Robot macht den Alltag dank Künstlicher Intelligenz so einfach wie nie. Er navigiert autonom durch die Wohnung und sorgt durch seine intuitive Sprachsteuerung für mehr Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. Die integrierte Gesundheits-App VitaDock+ und die Notfallvorrichtung sorgen zudem für mehr Sicherheit – für Betroffene und Angehörige.

Der Home Care Robot bietet Funktionen wie vereinfachten Kontakt mit der Familie oder Freunden via Videotelefonie, Entertainment wie z.B. Videos, Musik oder Spiele, ein eingebautes Notruf Signal, welches per Sprachbefehl oder Knopfdruck an hinterlegte Kontakte abgesetzt werden kann oder auch eine integrierte Gesundheitskontrolle. 

OrCam MyEye 2 (Donnerstag - 13:30)

Die OrCam MyEye ist eine intelligente tragbare Sehhilfe, die Menschen mit Blindheit, Sehbehinderung oder anderen Leseschwierigkeiten unterstützt. Die intuitive und leichte Kamera liest sofort und diskret gedruckten und digitalen Text von jeder Oberfläche vor und erkennt Gesichter, Produkte und Geldscheine – alles in Echtzeit.

OrCam ist ein Pionier im Bereich künstliches Sehen. Das Team besteht aus führenden Köpfen auf dem Gebiet Computer Vision und maschinelles Lernen und setzt sich sowohl aus engagierten Software-, Computer- und Elektroingenieuren als auch aus Experten für Hardwaredesign und einem motivierten Kundendienst-Team zusammen – darunter sehende, sehbehinderte und blinde Mitarbeiter.

OrCam wurde gemeinsam von CTO Prof. Amnon Shashua und CEO Ziv Aviram gegründet, die auch die Mitbegründer von Mobileye sind, dem führenden Unternehmen für moderne Fahrerassistenzsysteme in Autos.

Die OrCam MyEye ist seit 2016 erhältlich.

meinPAUL - Intelligentes Wohnen für Jung und Alt (Donnerstag - 14:00)

Mit dieser Lösungsplattform präsentieren wir ein Werkzeug, mit dem Organisationen ihr individuelles PAUL-System zusammenstellen können. Dabei können bereits bestehende Funktionen ausgewählt, eigene Funktionen und Dienstleistungen eingepflegt oder externe PartnerInnen angebunden werden. Die Oberfläche kann unternehmensspezifischen Vorgaben angepasst werden.

Die Lösungsplattform richtet sich an alle Unternehmen, die ihren KundInnen in den Bereichen Smart Home und unterstütztes Leben einen Mehrwert bieten möchten.

Projekt ARCHES (Donnerstag - 14:15)

Museen sind öffentlicher Raum, unser kulturelles Erbe. Leider sind gerade diese Räume oft wenig inklusiv gestaltet – besonders für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen. Das in Wien ansässige Forschungszentrum VRVis generiert semi-automatisch Tastreliefe aus 2D Kunstwerken und macht sie mit einem Multimedia-Guide zugänglicher.

Ein Projekt der VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH.

Gaming mit der IntegraMouse Plus (Donnerstag - 14:45)

Menschen mit Einschränkungen erleben auch im Gaming Bereich eine Vielzahl an Barrieren und sind oft vom Videospielen ausgeschlossen. Dabei bietet gerade die digitale Welt zahlreiche Möglichkeiten, Einschränkungen zu überwinden und Erfahrungen zu machen, die in der Realität nicht möglich sind.

Umso erfreulicher ist, dass Microsoft diese wichtige Zielgruppe erkannt hat und für GamerInnen mit Einschränkungen den Xbox Adaptive Controller herausgebracht hat. Der 2018 entwickelte Xbox Adapter ist zu 100% kompatibel mit der IntegraMouse Plus, die als Joystick angeschlossen werden kann.

Memocorby - Digitalisierung in der Logopädie (Donnerstag - 15:30)

Alle 20 Minuten erleidet ein Mensch in Österreich einen Schlaganfall. Die Zahl der Demenzkranken liegt in Österreich bei 110.000. Memocorby ist das erste digitale und barrierefreie Lerntool, das mit multi-sensorischen Lernreizen PatientInnen hilft, Sprache (wieder-) zu erlernen.

Fotoausstellung "21+3 ... vierundzwanzig Frauen, ein Thema" (Mittwoch bis Freitag - ganztägig)

Drei Frauen, die mit Down-Syndrom leben. 21 Frauen, die entweder Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom sind oder als Sonderpädagogin, Hebamme, Therapeutin, Familienberaterin, Journalistin oder Juristin arbeiten. 24 starke Frauen erzählen in den Bildern von Fotografin Antje Wolm ihre persönlichen Geschichten.

Ein Projekt des Vereins Familiennetzwerk Down-Syndrom.

Everest Climbing (Stand F55 - Mittwoch bis Freitag - 11:00)

Die Kletterwand "EVEREST" arbeitet nach dem Prinzip eines vertikalen Laufbandes, auf dem die Klettergriffe montiert sind. Sie wird von einem elektrischen Motor betrieben. Die rotierende Bewegung des "Laufbandes" ermöglicht es, dass man vor sich eine quasi unendlich lange Kletterstrecke hat. "EVEREST" zeichnet sich vor allem durch Innovation und Technik aus.

Paraclimbing Weltmeister Angelino Zeller wird seine Fähigkeiten auf der "EVEREST" - Kletterwand unter Beweis stellen. Angelino Zeller arbeitete vor seinem Paragleitunfall als Industriekletterer. Nach seinem Unfall fand er wieder zum Klettern zurück und erkämpfte sich in den letzten Jahren den Titel "Stärkster Rollstuhlfahrer Kletterer weltweit".

Vanessa Weber wird ebenfalls ihr Können an der "EVEREST" - Kletterwand zeigen. Vanessa Weber ist Sportlerin und Model mit Handicap sowie Mutter von 3 Kindern. Sie hat Epilepsie, Asthma, Arthrose und Arthritis. Doch sie ist eine Kämpferin. Vanessa hat allen gezeigt, dass man trotz allen Widrigkeiten seine sportlichen Träume realisieren kann.